Sponsoren

 
 
Weblication

Kontakt / Anfahrt

SG Hoppecketal / Padberg

Am Wiesenrain
34431 Marsberg-Beringhausen

ERSTE MIT STARKER VORSTELLUNG IN BRILON

13.04.2019

Unter Flutlicht musste die Erste gestern Abend bei der Reserve des SV 20 Brilon einen späten Gegentreffer hinnehmen und trennte sich gegen ein Gegner, der gespickt mit Akteuren aus dem Landesliga-Kader des SV auflief, mit 1:1 (0:0).
Auf dem Kunstrasenplatz an der Jakobuslinde, fand die Erste direkt gut ins Spiel. Die Briloner agierten zwar ballsicher, konnten das grün-gelbe Defensivbollwerk jedoch selten in Gefahr bringen. Nach vorne konnte man zwar Gefahr ausstrahlen, zunächst fehlte es jedoch an Durchschlagskraft und bei ein, zwei Abschlüssen an der Präzision. So ging es in einer recht chancenarmen Partie folgerichtig torlos in die Kabinen.
Bei Eiseskälte verweilte der Gastgeber dort dann ganze 23 Minuten, bevor man unsere Elf und den halberfrorenen Schiedsrichter, kurz vor Abbruch der Partie, doch noch mit Anwesenheit beehrte. Das es zudem ziemlich uncharmant ist, ein Spiel erst auf eigenen Wunsch vorzuverlegen, als Verein dann aber während des Warmmachens beider Teams und bis kurz vor Anpfiff eines Meisterschaftsspiels, eine ganze Spielhälfte für ein Training der Landesligamannschaft zu nutzen, kann man unerwähnt lassen, gab der Mannschaft aber heute sicherlich einen Extra-Push, es dem Gastgeber erst Recht zu zeigen. In der zweiten Halbzeit jedoch zunächst ein Abbild des ersten Durchgangs. Mit zunehmender Spieldauer löste der SV dann mehr und mehr die Defensive auf, um offensiv zum Erfolg zu kommen. Die entscheidenden Zweikämpfe entschied die Elf von Trainer Walter Lachenicht jedoch für sich und nutzte die entstandenen Räume in der Defensive der Briloner durch schnelles Umschaltspiel immer besser aus. Einen, der dadurch entstandenen, Konter nutzte dann Kapitän und Torjäger Christian „Mini“ Hörster, der von seinem Sturmpartner Lukas Brune exzellent in Szene gesetzt werden konnte und aus spitzem Winkel mit einem satten Schuss den Ball unhaltbar im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Der Treffer war Startschuss für die stärkste Phase unserer Elf. In der Folgezeit verpasste man es jedoch eine Vorentscheidung herbeizuführen und vergab eine Menge hochkarätiger Chancen. Dies rächte sich zum Ende der Begegnung. Bei zunehmend dichten Schneetreiben und schwierigen Sichtverhältnissen, rutschte eine Ecke der Briloner halbhoch durch in den Fünfmeterraum, einem SV-Akteur dort an die Hüfte und trudelte dann über die Linie. Die einzige Chance der Briloner in Hälfte zwei, neben einem Lattenschuss aus der Ferne. So trennte man sich letztlich 1:1-Unentschieden beim Aufsteiger. Auch wenn die Erste im elften Auswärtsspiel der Saison erneut sieglos blieb, überwiegte im Anschluss der Begegnung der Stolz über eine tolle und geschlossene Mannschaftsleistung. Wermutstropfen sind allerdings die drei, jeweils verletzungsbedingten Auswechselungen, von Robin Scholle sowie Lukas und Jens „Manni“ Brune, die alle ein tolles Spiel machten, von den eingewechselten Spielern aber auch mehr als gut vertreten wurden. Gute Besserung und möglichst schnelle Genesung allen Dreien!
Nächste Woche ist glücklicherweise erstmal spielfrei, sodass sich die noch länger gewordene Liste an verletzten Spielern, hoffentlich bis zum nächsten Auftritt unserer Elf schmälern wird. Am Sonntag, den 28.04. empfangen die Grün-Gelben dann die SG Dreislar/Hesborn zum vorletzten Heimspiel der Saison in Padberg!

Auch hier nochmal der Hinweis, auf das morgen anstehende Spiel der Zweiten in Altenbüren. Um 12:45 Uhr trifft man dann auf den Tabellennachbarn SG Altenbüren-Scharfenberg II. Schaut vorbei und unterstützt die Jungs!