Sponsoren

 
 
Weblication

Kontakt / Anfahrt

SG Hoppecketal / Padberg

Am Wiesenrain
34431 Marsberg-Beringhausen

LAST-MINUTE-MINI SICHERT ERSTE HOCHVERDIENTEN PUNKTGEWINN

11.03.2019

Nach einem 2:2 (1:0) gegen das Spitzenteam aus Winterberg und Züschen klettert die Erste in der Tabelle auf Platz Zwölf und sichert sich gegen den Meisterschaftsmitfavoriten einen Punkt!
Nach dem die Elf, von Trainer Walter Lachenicht ein paar Minuten brauchte, um in die Partie zu finden, stabilisierte man sich defensiv und ließ die Gäste kaum zum Zug kommen. Durch schnelles Umschaltspiel und eine variable Offensive strahlte man auf der anderen Seite des Spielfeldes mehr und mehr Gefahr aus. Die daraus resultierende, erste wirkliche Torchance, nutzte A-Jugendspieler Lukas Brune, der nach eigenem Ballgewinn vorm Gehäuse eiskalt blieb und die 1:0-Pausenführung herstellen konnte. Ein guter Zeitpunkt für sein erstes Pflichtspieltor bei den Senioren! Gratulation!
Wie schon zu Beginn der ersten Halbzeit, erwischten die Grün-Gelben ebenfalls keinen perfekten Start in die zweite Hälfte. Mit viel Harakiri gelang dem Gegner mit der ersten Torchance kurz nach Wiederbeginn direkt der Ausgleich. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Das berühmte Quäntchen Glück blieb jedoch erneut der SG Winterberg/ Züschen vorbehalten. Eine viel zu weite Flanke wurde von einer Windböe so vors Tor von Markus Koch getragen, dass der gegnerische Spieler nur noch einzuköpfen brauchte - Bitter. Die Mannschaft kämpfte sich nach dem Schock aber zurück und glaubte an sich. Trainer Lachenicht wechselte offensiv und auf dem Platz wurde man den Gästen von Minute zu Minute überlegener. Fünf Minuten vor Schlusspfiff stand Kapitän und Torjäger Christian „Mini“ Hörster dann in der Strafraummitte goldrichtig, entwischte seinem Gegenspieler und schob, nach einer perfekt geschlagenen Flanke von Jens „Manni“ Brune, den Ball zum umjubelten Ausgleich über die Linie. In Folge hätte man, gegen die bis vor dem Spiel beste Defensive der Liga, beinahe die Chance bekommen, das Spiel erneut zu drehen und als Sieger den Platz zu verlassen. Aufgrund der vollen 90 Minuten aber ein gerechtes Resultat, mit dem die Erste, trotz Halbzeitführung, sehr zufrieden sein kann!
Nächste Woche hat man nun Spielfrei und testet gegen die Zweite bevor es am darauffolgenden Sonntag erneut in Bredelar gegen den Tabellenzweiten TSV Bigge-Olsberg geht. Ein Auftritt der Lust auf mehr macht und Hoffnung schafft, auch gegen den TSV, welchem man im Hinspiel nur knapp mit 0:1 unterlag, etwas zu holen!